Rothemühle. Nachdem die Metzgerei Alterauge aus Rothemühle, die 1950 von Josef Alterauge gegründet worden ist, bereits im Jahr 2014 den Titel „Europameister“ erringen konnte und danach ein Jahr lang aussetzte, stellte sich das Team um Geschäftsführer Christoph Alterauge, der von seinem Vater und ebenfalls Geschäftsführer Hermann Alterauge tatkräftig unterstützt wird, auch in diesem Jahr 2016 noch einmal einer echten Herausforderung.

Gleich 25 handwerklich gefertigte Fleischereiprodukte ließen sie in dem internationalen Fachwettbewerb „La Confrerie des Chevaliers du Goute-Andouille“ bewerten, den Vorsitz haben Grand Baillie Paula van Rijn, Grand Majordome Werner Richelle, Grand Secretaire Ruud van Rosmalen und der deutsche Vertreter Werner Ernst. Unter den 25 Produkten befanden sich Sorten wie: Salami Mailänder Art, Sauerländer Knochenschinken, Fleischwurst im Naturdarm oder Rostbratwurst, die unter anderem von den „Keurslagern“ aus Holland auf Produktentwicklung, Wurstherstellung, Thekenpräsentation, Kochen, Gesetze, Ladenausstattung und vieles mehr genauestens geprüft wurden.

Die „Keurslager“ sind ein Verein mit vielen Experten, die über 550 Fleischereien in den Niederlanden beraten. „Es ist der Kampf der Gladiatoren um die Krone des Fleischerhandwerks“, hatte Werner Richelle bei der Bewertung am 12. und 13. März betont. In diesem Jahr wurden Produkte, die nicht nur 100, sondern 105 Prozent erreicht haben, mit einem „Stern“ ausgezeichnet als perfektes Produkt. Und die Metzgerei Alterauge erhielt gleich sieben dieser Sterne.

Christoph Alterauge bedankte sich herzlich bei seinen engagierten Mitarbeitern, ohne deren großen Einsatz und der tollen Teamfähigkeit so ein Wettbewerb nicht zu leisten sei. „Ihr habt alle Produkte vergoldet. Ein sensationelles Ergebnis. Ihr seid die Abräumer des Wettbewerbes. Qualität setzt sich einfach durch“, so Preisrichter Werner Richell. Die Fleischwurst wurde aufgrund des hohen Niveaus noch einmal separat mit einer Urkunde und einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Die Metzgerei Alterauge aus dem Wendener Land konnte insgesamt 27 Goldmedaillen und zwei Pokale mit nach Hause nehmen. Aufgrund der hohen Anzahl an Produkten, die ausnahmslos mit Gold ausgezeichnet wurden, gab es den Ehrenpokal für die meisten Goldmedaillen. In der Gesamtwertung belegte die Fleischerei den 3. Platz der Gesamtsieger. Außerdem konnte die Metzgerei Alterauge in der neuen Kategorie „Konserven und Fertiggerichte“ noch einen draufsetzen, das nicht nur in Olpe beliebte und bekannte „Notfallbeff“, sondern auch die neue „Currywurst im Glas“ wurden mit voller Punktzahl prämiert. „Das Beff war ein kulinarisches Highlight“, war sich der Preisrichter sicher.

Für das Team der Metzgerei ein riesiger Erfolg, auf den alle stolz sein können. Nachdem Christoph Alterauge das mit Spannung erwartete Ergebnis seiner Familie und seinem Team bekanntgegeben hatte, gab es lauten Jubel und danach einen zünftigen Frühschoppen, bei dem ordentlich gefeiert wurde.

holland2016

Hermann und Elsbeth Alterauge sowie Christoph und Carina Alterauge (vorne sitzend v. l.) freuen sich mit ihrem Team über den neuerlichen Erfolg

 

zurück zu AKTUELLES

Menü